Skip to content
Christiane Peschek
INFINITY LAND
durchlaufend

AUSSTELLUNG

Öffnungszeiten:
Mo-Fr 17:00 – 20:00 Uhr
Sa 10:00 – 13:00 & 15:00 – 18:00 Uhr
So 10:00 – 13:00 Uhr

Die Ausstellung “INFINITY LAND” läuft durchgehend je nach Öffnungszeiten.

ATTERSEEHALLE
Kirchenstraße 1
4864 Attersee

christianepeschek.com
@chrstiane_peschek

Haben Sie eine Frage?

Bitte zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren.

Wir schlafen zwar neben anderen ein, aber beim Einschlafen und Träumen sind wir trotzdem alleine – und gleichzeitig ist jeder Traum eine Verwirklichung der gemeinsamen menschlichen Möglichkeiten. INFINITY LAND ist eine Einladung, den Grenzbereich zwischen Wachzustand und Schlaf zu erleben – eine radikale Unterbrechung des Hier und Jetzt, die alles ausschließt, was die Präsenz der Gegenwart stört. Die komplexe Trübung des Seins erfordert neue Techniken zur Begegnung der Erschöpfungszustände unserer Generation. Die Ausstellung lädt dazu ein, Schlaf als eine dieser Methoden zu begreifen.

INFINITY LAND ist eine partizipative Installation, mit schlaffördernder Wirkung, die Ausstellungsbesucher:innen einlädt, den eigenen Körper zu verlassen und zu diesem erholt zurückzukehren. Elemente von Atem, ASMR, Naturgeräuschen, Dröhnen und Echos bewirken kollektives Träumen, kollektives Wachen und kollektive Ruhe.

INFINITY LAND kann einerseits als kollektive Form des Selbstschutzes und des Widerstands gegen Kapitalismus und Hyperpräsenz gesehen werden (Einschlafen, Nickerchen, Ausruhen und Innehalten als Methoden, um das kollektive Phänomen der Schlaflosigkeit abzuwehren). Andererseits wird die Erfahrung der Besucher:innen als ein individueller Akt verstanden, um der Welt eine Pause vom Kapitalismus zu verschaffen – eine Einladung, sich eine Pause von sich selbst zu ermöglichen.

Die Arbeiten von Christiane Peschek bewegen sich zwischen der physischen und digitalen Welt von Techno-Schamanismus, Kosmologie und Identitätserweiterung in einer durch das Internet geprägten Hyperrealität. Peschek konzipiert immersive Erlebnisse, die das Publikum durch das Zusammenspiel einer Vielzahl von Sinneserfahrungen mit dem eigenen Bewusstsein konfrontiert. Ihre Arbeiten befinden sich in Sammlungen der ING DiBa Art Collection, Artothek des Bundes Belvedere21, dem Museum für Moderne Kunst Salzburg und dem Kupferstichkabinett Wien und wurden international ausgestellt, zuletzt u.a. im Museum MARTA Herford, Kunstmuseum Celle, Benaki Museum Athen, NRW Forum Düsseldorf und dem Kunsthaus Graz.

Foto: Christiane Peschek